Cookies

Cookie-Nutzung

Insektenentferner – zuverlässig bei hartnäckigem Schmutz

Insektenentferner befreit den Autolack von angetrockneten und tierischen Überresten. Diese lassen sich selbst von einer professionellen Waschanlage nur schwer entfernen. Auch einfache Reinigungsmittel sind überfordert. Insektenentferner bekommst du fertig angemischt zum Einweichen der betroffenen Stellen. Einfach aufsprühen und mit einem Schwamm abwischen. Doch funktionieren alle Mittel so zuverlässig? Wir haben genauer recherchiert.
Besonderheiten
  • fertig angemischt
  • zum Aufsprühen
  • einwirken lassen
  • schont den Lack
  • gründliche Reinigung

Insektenfenster im Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Rückstände von Insekten setzen sich schnell auf der Karosserie fest und hinterlassen mit der Zeit ernsthafte Schäden. Insektenentferner helfen dabei, die harten Verkrustungen zu lösen, ohne den Lack zu beeinträchtigen.
  • Es handelt sich um fertig angemischte Mittel in einer Sprühflasche oder als Konzentrat auch in einem Kanister. Während die Sprühflaschen sofort einsatzbereit sind, muss ein Konzentrat mit Wasser verdünnt werden. Es lässt sich dafür individuell dosieren.
  • Achte auf die Einwirkzeit der Mittel, da sie sonst die Oberfläche angreifen. Außerdem bringt dich ein Insektenschwamm dem gewünschten Reinigungsergebnis näher und hilft bei starker Verkrustung.

Sonax InsektenStar

Sonax InsektenStar
Besonderheiten
  • 750 ml
  • Spezialreiniger
  • gegen Verkrustungen
  • zum Sprühen
  • Made in Germany
8,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Insektenreiniger von Sonax dient der schnellen und schonenden Entfernung. Insektenreste lagern sich schnell auf dem Auto an und können mit diesem Mittel schonend entfernt werden. Es ist für alle Scheiben, Scheinwerfer oder Lack-Oberflächen geeignet. Darüber hinaus reinigst du selbst Chrom- und Kunststoffstellen am Auto. Die Sprühflasche erleichtert dir die Dosierung. Zudem solltest du eine kurze Einwirkzeit von 3 Minuten berücksichtigen. Spüle die Oberfläche gründlich mit Wasser nach oder führe anschließend noch eine Handwäsche durch. Zudem kann der Sonax InsektenStar zur Vorreinigung an der Autowaschanlage verwendet werden. Der Hersteller empfiehlt: nicht in der prallen Sonne oder auf zu heißer Oberfläche aufsprühen.
Als vorteilhaft beschreiben die Kunden die einfache Handhabung. Zudem ist der Insektenentferner von Sonax relativ günstig zu bekommen. Leider funktioniert das Mittel nicht zu 100 Prozent. Es ist stark davon abhängig, wie lange die Verkrustung schon aufliegt und wie stark sie ist. Manchmal sind mehrere Durchgänge notwendig, um die Insekten zuverlässig zu entfernen. Wer sich für eine regelmäßige Reinigung entscheidet, wird das Mittel schnell zu schätzen wissen. Der Sprühkopf gibt jedoch keinen feinen Nebel ab, sondern eher einen Strahl. Trotzdem würden die Kunden den Insektenreiniger als schonend bezeichnen.

VorteileNachteile
  • schonende Reinigung
  • einfache Handhabung
  • regelmäßig anzuwenden
  • praktischer Sprühkopf
  • funktioniert nicht immer
  • teilweise mehrfache Anwendung nötig

Koch Chemie Insektenentferner

Koch Chemie Insektenentferner
Besonderheiten
  • 750 ml
  • Sprühflasche
  • Einwirkzeit
  • auch gegen Schmutz
  • für Windschutzscheibe
10,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Insect & Dirt Remover der Marke Koch Chemie ist für die Autofront und die Windschutzscheibe geeignet. Gerade hier setzen sich schlimme Verkrustungen fest. Das Mittel kommt in einer Sprühflasche von 750 ml. Es zeugt von einer leichten Handhabung und sollte einige Minuten einwirken. Du brauchst es zur aufsprühen, wirken lassen und den Schmutz anschließend abwaschen. Wenn nötig, arbeite mit einem Schwamm nach. Selbst auf der Windschutzscheibe bleiben keine Rückstände. Spüle mit Wasser gründlich nach oder reinige dein Auto nochmals in einer professionellen Waschanlage. Lass das Mittel nicht auf dem Lack antrocknen und schütze es vor Frost.
Die Kunden sind sehr überzeugt von dem Insektenentferner. Bei manchen Verkrustungen genügt die vom Hersteller angegebene Einwirkzeit von 1-3 Minuten aber nicht. Hier musst du das Spray etwa 10 Minuten einwirken lassen. Mit dem Abspritzen durch einen Hochdruckreiniger ersparst du dir das Nacharbeiten mit einem Schwamm. Kunden raten davon ab, den Insektenentferner von Koch Chemie an heißen Tagen oder auf einer extrem warmen Motorhaube zu verwenden. Bei manchen funktioniert nur die Kombination mit einem Hochdruckreiniger.

VorteileNachteile
  • effiziente Reinigungsformel
  • einfache Handhabung
  • für jeden Lack geeignet
  • auch für die Frontscheibe
  • erfordert meist Hochdruckreiniger

Dr. Wack Insektenentferner Gel

Dr. Wack Insektenentferner Gel
Besonderheiten
  • 500 ml
  • hoch ergiebig
  • gute Reinigung
  • Made in Germany
  • für Scheinwerfer
10,64 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Insektenentferner Gel von Dr. Wack ist vielseitig am Auto verwendbar. Es darf nicht nur auf lackierten Stellen zum Einsatz kommen, sondern ist auch für die Scheibe und den Scheinwerfer vorgesehen. Du darfst die komplette Frontpartie deines Wagens mit dem Mittel benetzen. Obwohl es sich vom Namen her um ein Gel handelt, kommt es in einer praktischen Sprühflasche für eine leichte Verteilung. Selbst hartnäckige Verschmutzungen lassen sich gezielt behandeln. Gleichzeitig ist die Zusammensetzung schonend zum Lack und enthält keine Säuren. Das Gel tropft nicht so schnell, wie andere Reiniger. Damit gehst du gezielt auf einzelne Verunreinigungen ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit nimmst du die Reinigung gegebenenfalls mit einem Schwamm vor und spülst das Auto anschließend ab.
Die Kunden sprechen von einer sehr guten Reinigungsleistung und finden auch den Preis gerechtfertigt. Das Mittel ist bereits fertig für die Anwendung und braucht nur aufgesprüht werden. Hier gibt es Lob und Kritik für den Sprühmechanismus. Du musst nämlich darauf achten, den Hebel gleichmäßig zu bewege. Dann zerstäubt das Gel besser. Es haftet aber einfacher auf dem Lack, als andere Reiniger. Insekten werden dadurch gut angelöst. Bei starker Verschmutzung brauchst du aber besonders viel von dem Gel. Kunden finden es trotzdem ergiebig.

VorteileNachteile
  • ergiebiges Gel
  • dickflüssiger
  • bleibt besser haften
  • löst Schmutz gut an
  • recht ergiebig
  • Sprühmechanismus braucht Übung

Alclear Auto Insektenentferner

Alclear Auto Insektenentferner
Besonderheiten
  • 1.000 ml
  • Vorreiniger
  • für Autolack
  • Flugrostentferner
  • auch auf Kunststoff
10,85 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
AlClear bietet dir einen starken Insektenentferner für Lack, Scheinwerfer und Windschutzscheiben. Auch den Kühlergrill, Chromteile oder Kunststoffteile können damit behandelt werden. Gleichzeitig entfernt das Mittel Flugrost und geht zuverlässig gegen die Eiweiß-Ablagerungen der Insekten vor. In der praktischen Sprühflasche sind 1.000 ml enthalten. Du darfst auch Motorräder oder Wohnmobile damit behandeln. Der Hersteller empfiehlt sein Produkt als Grundlage für eine anschließende Autowäsche oder Autoaufbereitung. Über den Sprühkopf verteilt sich der Reiniger gleichmäßig. Lass ihn nun 1-3 Minuten einwirken. Danach verreibst du ihn mit einem Schwamm oder nutzt einen Hochdruckreiniger. Hinweis vom Hersteller: die Einwirkzeit sollte nicht überschritten werden.
Für die Kunden handelt es sich um einen guten Reiniger, der einfach aufgetragen werden kann. Nach der Einwirkzeit genügt sogar ein Tuch, um die verschmutzten Stellen zu lösen. Nach der Behandlung gibt es sogar einen Abperleffekt auf dem Lack. Mit der Reinigungsleistung sind die Kunden also sehr zufrieden. Zudem besteht die Rezeptur aus biologischen Inhaltsstoffen, ohne viel Chemie verwenden zu müssen. Daher funktioniert der Reiniger auch so gut auf empfindlichen Kunststoffen oder auf Chrom. Trocknet der Reiniger aber auf dem Lack ein, lässt er sich nur schwer entfernen.

VorteileNachteile
  • gute Leistung
  • mit Abperleffekt
  • biologische Rezeptur
  • ohne viel Chemie
  • auch für empfindliche Flächen
  • darf nicht eintrocknen

Wofür brauchst du Insektenentferner?

Mit Beginn der warmen Jahreszeit bleiben viele Insekten nach der Autofahrt an der Frontscheibe, Motorhaube oder Schürze haften. Bei recht langen Fahrten und bei Routen über die Autobahn ist das besonders stark zu merken. Wer hier nicht schnell genug handelt, riskiert Lackschäden.

Der Grund dafür liegt im Exoskelett der Insekten. Es besteht aus Skletorin und Chitin, was ihren Panzer besonders robust machen soll. Die Insekten sind vor Austrocknung, mechanischen und chemischen Einwirkungen geschützt. Durch hohe Geschwindigkeit verenden sie trotzdem auf Lack und Scheibe und werden durch den Aufprall förmlich auf die Oberfläche gepresst. Durch zusätzlich hohe Temperaturen vom Motorraum oder durch Sonneneinstrahlung fressen sich die Rückstände in die obere Klarlackschicht und können nur schwer wieder entfernt werden. Die Waschanlage ist hier längst überfordert. Ein spezieller Insektenreiniger muss her.

Wie funktioniert Insektenentferner?

Insektenentferner ist ein spezieller Flüssigreiniger. Er besteht aus nur wenigen Inhaltsstoffen, bekämpft aber effektiv die Rückstände von Insekten, Käfern oder Mücken. Auch Vogelkot kann mit den Produkten behandelt und aufgeweicht werden. Die meisten Entferner basieren auf einer fettlösenden Substanz oder einer natürlichen Säure. Darüber hinaus ist Reinigungsalkohol enthalten, um keine Rückstände zu hinterlassen. Andere Inhaltsstoffe übernehmen die Lackpflege. Ziel ist es: die Spuren von Insekten einzuweichen, zu lösen und anschließend mit wenig Kraftaufwand abwischen zu können. Das geschieht beispielsweise mit einem weichen Schwamm, einem Mikrofasertuch, einem Hochdruckreiniger oder direkt in der Waschanlage.

Die Zusammensetzung sollte für alle Lacke und Materialien am Fahrzeug geeignet sein. Das betrifft nicht nur das Auto. Auch dein Motorrad oder Wohnwagen darfst du äußerlich mit Insektenentferner behandeln. Je öfter und schneller du unterwegs bist, desto größer scheint die Verunreinigung. Da stets verschiedene Materialien betroffen sind, funktionieren die Produkte auf:

  • Lack – Motorhaube, Türen und auf dem Autodach
  • Chrom – Kühlergrill und Zierleisten an Front und Seiten
  • Metall – Radkappen, Kühlergrill und Türgriffe
  • Glas – Windschutzscheibe, Seitenfenster und Heckscheibe
  • Kunststoff – Blinker, Scheinwerfer und Nummerntafel
  • Gummi – Scheibenwischer

Wie lange muss Insektenentferner einwirken?

Gute Insektenentferner trocknen nicht gleich ab, sondern benetzen die Oberfläche über einige Minuten. Die Einwirkzeit liegt bei etwa 1-3 Minuten und ist vom Produkt und vom Hersteller abhängig. Erst dann lassen sie sich mit Wasser wegwischen. Wasser alleine würde aber nicht ausreichen, um die Reste von Fliegen und Mücken aufzuweichen. Gleichzeitig entfernt der Reiniger hartnäckigen Schmutz und Verkrustungen, ohne den Lack zu beschädigen.

Hinweis
Die Einwirkzeit sollte nicht stark überschritten werden. Sonst trocknet der Entferner auf der Oberfläche an und ist kaum noch zu entfernen. Bei hartnäckigen Verkrustungen empfiehlt sich lieber eine zweite Behandlung der betroffenen Stellen.

Die verschiedenen Arten: Sprühflasche oder Gel

Die beliebteste Variante ist der Insektenentferner als Spray. Mit der Sprühflasche verteilst du das Mittel großflächig oder behandelst betroffene Stellen intensiver. Die Dosierung ist einfach vorzunehmen. Prinzipiell unterscheiden sich die Produkte aber in ihrer Konsistenz und sind anderen Einsatzbereichen zuzuordnen:

Insektenspray

Es lässt sich besonders einfach anwenden und besitzt eine Einwirkzeit von etwa 3 Minuten. Damit dient es der idealen Vorbehandlung für die Waschstraße. Der Sprühnebel verteilt sich großflächig auf dem Fahrzeug und die Flasche ist einfach im Innenraum mitzuführen. Die meisten Produkte enthalten 750 ml bis 1 l.

Insektenentferner-Gel

Das Gel ist etwas dickflüssiger und kann trotzdem in der Sprühflasche verwendet werden. Es benötigt aber einen gleichmäßigen Druck beim Sprühen. Dafür hält es besser auf vereinzelten Stellen und ist für die punktuelle Behandlung gut geeignet. Anschließend entfernst du den angelösten Schmutz mit einem Hochdruckreiniger.

Insektenlöser als Schaum

Der Schaum funktioniert am besten mit einem Insektenschwamm. Du trägst ihn in kreisenden Bewegungen auf dem Lack auf und lässt ihn einwirken. Der Schwamm besitzt eine etwas raue Seite, ohne dabei den Lack zu beschädigen. Durch das mechanische Einwirken lösen sich die Insektenrückstände noch besser.

Günstiger im 5l Kanister

Insektenentferner gibt es natürlich auch im großen Kanister als Nachfüllpack mit einer Menge von 2 l oder 5 l. Handelt es sich um Konzentrat, muss der Reiniger zusätzlich mit Wasser verdünnt werden. Das ermöglicht dir eine individuelle Dosierung, abhängig vom Verschmutzungsgrad. Der Literpreis ist meist günstiger. Du brauchst aber eine extra Sprühflasche, um das Reinigungsmittel gleichmäßig auftragen zu können. Vorteile und Nachteile der Kanister:

VorteileNachteile
  • individuell zu dosieren
  • sehr ergiebig
  • ideal für regelmäßige Anwendung
  • lange haltbar
  • für Wohnmobile und große Autos
  • Literpreis meist günstiger
  • Mischungsverhältnis kennen
  • Umfüllen erforderlich
  • teilweise längere Einwirkzeit
  • Kanister muss gelagert werden

Einsatzbereich: für Auto und Motorrad

Sowohl Auto als auch Motorrad können schnell unterwegs sein. Die Insekten landen beim Autofahrer meist an Blinker, Frontscheibe, Kühlergrill und Motorhaube. Eine regelmäßige Reinigung vor der Waschanlage oder dem manuellen Waschgang ist empfohlen. Außerdem beschränkt sich der Einsatzbereich nicht nur auf Verschmutzungen durch Insekten. Auch stark angetrocknete Reste oder Vogelkot können auf diese Weise schnell und schonend beseitigt werden.

Beim Motorrad ist die Fläche des Fahrzeugs vielleicht kleiner, dafür finden sich die Rückstände auch am Helm oder der Kleidung. Achte auf einen Insektenreiniger, der auf verschiedenen Materialien wirkt und die spezielle Beschichtung des Helms nicht beeinträchtigt. Nach der Einwirkzeit spülst du das Mittel mit Wasser oder einem Hochdruckreiniger wieder ab.

Wichtige Kaufkriterien für Insektenentferner

Die Auswahl des Insektenentferners hängt von verschiedenen Kriterien ab. Du solltest einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe und die Einwirkzeit werfen. Außerdem muss das Anwendungsgebiet passen. Folgende Tabelle erleichtert dir vielleicht das Differenzieren zwischen den einzelnen Produkten:

KriteriumHinweise
Anwendungsbereich
  • verschiedene Materialien
  • auf Glas und Lack
  • auch Aluminium und Chrom
  • für Windschutzscheibe und Karosserie
  • teilweise im Innenraum verwendbar
Inhaltsstoffe
  • möglichst wenig Chemie
  • phosphatfreie Produkte
  • Blick auf den Umweltschutz
  • biologisch abbaubar
  • aggressiv genug für Insektenreste
Art
  • Flüssigkeit zum Sprühen
  • Gel
  • Schaum
Menge
  • 750 ml Sprühflasche
  • 1 l Konzentrat
  • 2 l Kanister
  • 5 l Kanister
  • große Mengen sind oft günstiger
  • Sprühflaschen lassen sich wieder füllen
Extras
  • als Set mit Schwamm
  • Sprühflasche mit mehreren Funktionen

Anwendung von Insektenentferner

Vor jeder Anwendung von Insektenentferner sollte das Auto im Schatten geparkt werden und komplett abkühlen. Das heißt: die Motorhaube darf keine Hitze mehr abstrahlen. Danach behandelst du alle betroffenen Stellen gleichmäßig. Ist die Einwirkzeit vorbei, entfernst du den Reiniger wieder. Das kann mit einem Schwamm, einem Tuch oder einem Hochdruckreiniger erfolgen. Sind immer noch Rückstände zu sehen, wiederholst du den Vorgang einfach. Auf keinen Fall darf zu viel Druck oder Reibung auf den Lack ausgeübt werden, um Schäden zu vermeiden. Verreibe das Mittel also nicht zu stark mit Lappen oder anderen Materialien. Nur ein spezieller Insektenschwamm ist hier empfehlenswert.

Hinweis
Wichtig ist die regelmäßige Reinigung. Bleiben die Insektenrückstände zu lange auf dem Auto, fressen sie sich in den Lack.

Beachte die Einwirkzeit, die der Hersteller vor gibt. Ist sie zu kurz, löst sich die Verschmutzung nicht. Ist sie zu lang, trocknet das Reinigungsmittel auf dem Lack ein und die Säuren fressen sich tiefer in die Oberfläche. Verwende bestenfalls Handschuhe als Schutzausrüstung, damit auch du mit den Inhaltsstoffen nicht direkt in Berührung kommst. Nur die Produkte aus regenerativen Rohstoffen sind schonender zu Haut und Augen und reizen nicht. Hier wird nur die Wirkleistung von manchen Kunden infrage gestellt.

Insektenentferner aus Hausmittel herstellen

Manche Kunden befürchten eine zu starke Belastung für die Umwelt oder haben keinen eigenen Insektenentferner parat. Hier stellt sich die Frage, ob effektive Produkte auch aus einfachen Hausmitteln hergestellt werden können. Immerhin sind nicht viele Inhaltsstoffe zu berücksichtigen:

  • etwas Spülmittel
  • Wasser
  • Reinigungsalkohol

Wer die Umwelt im Blick behält, setzt auf Ethanol oder spezielles biologisch abbaubares Spülmittel. Die meisten Rezepte basieren auf einer Menge von 500 ml Wasser. Gibt dieses in einer leere Sprühflasche gemeinsam mit den anderen Zutaten. Die Mixtur muss ordentlich geschüttelt werden und lässt sich anschließend gleich verwenden. Die Einwirkzeit liegt bei etwa 5 Minuten. Danach ist auch das Hausmittel wieder mit klarem Wasser vom Lack zu entfernen. Ein weicher Schwamm hilft dir dabei.

Beachte
Hausmittel sind meist weniger effektiv als die professionellen Insektenentferner. Sie dienen aber zur schonenden Vorbehandlung und können mit Notfall zum Einsatz kommen, damit die Insekten gar nicht zu stark antrocknen.

Neben dem selbst angerührten Insektenentferner gibt es noch einfachere Hausmittel ohne Chemie. Dazu zählt beispielsweise das nasse Zeitungspapier. Es weicht ebenso die Insekten auf, wenn das nasse Papier auf die betroffenen Stellen gelegt wird. Danach spülst du alles mit Hochdruck ab. Das Ergebnis ist vielleicht nicht perfekt, hilft aber im ersten Moment weiter. Achte nur darauf, dass die Zeitung keinen Fleck auf dem Lack hinterlässt. Alternativ ziehst du einen Nylonstrumpf über einen Schwamm und löst dadurch die Rückstände besser an, ohne den Lack zu beschädigen.

Wie genau der Trick mit der Zeitung oder etwas Küchenpapier funktioniert, siehst du im folgenden Video genauer:

Die wichtigsten Hersteller – Sonax, Koch Chemie und mehr

Für Insektenentferner gibt es eine Vielzahl an Herstellern und Anbietern. Du bekommst die Mittel an der Tankstelle, im Fachhandel oder bestellst sie online. Manchmal sind bestimmte Markenprodukte in den Angeboten von Discountern günstiger zu kaufen, beispielsweise bei Aldi. Die führenden Hersteller sind:

HerstellerBesonderheiten
Sonax
  • InsektenStar und Insektenreiniger
  • für alle Oberflächen geeignet
  • einfache Anwendung
  • relativ günstig im Preis
  • viele Kombi-Produkte zur Autopflege
Koch Chemie
  • professionelles Reinigungsmittel
  • Sicherheitsdatenblatt beachten
  • entfernt Insekten und Schmutz
  • praktische Sprühflasche
  • unterstützt gründliche Reinigung
Dr. Wack
  • Insektenentferner als Gel
  • Marke für hochwertige Autopflege
  • Made in Germany
  • sehr ergiebiges Produkt
  • Erfahrung seit 1975
Würth
  • Insektenreiniger als Konzentrat
  • im 5 L Kanister
  • muss erst verdünnt werden
  • auch Sprühflaschen erhältlich
  • frei von Lösemitteln und Silikonen

Weitere bekannte Hersteller sind:

  • Michelin
  • Alclear
  • Nigrin
  • ATU

Kundenmeinungen und Testsieger

Stiftung Warentest hat bisher keinen eigenen Test zu den Insektenentfernern veröffentlicht. Es gibt jedoch verschiedene Auto-Zeitschriften, die sich an das Thema wagen. Vertreten sind Produkte aller Preisklassen, um ein möglichst vielseitiges Ergebnis zu liefern. Kernpunkt ist dabei die Reinigungswirkung, doch nicht alle Insektenentferner konnten hier überzeugen. Michelin zählt häufiger zu den Testsiegern. Außerdem solltest du auf das EU-Ecolabel achten. Es wird für die Produkte vergeben, die keine umweltschädlichen Stoffe führen. Schließlich spülst du den Insektenentferner nach dem Auftragen ab und er sinkt bis zum Grundwasser. Auch Sonax überzeugt mit guten Ergebnissen. Bestimmte Stoffe in der Rezeptur können jedoch Allergien auslösen. Einige Hersteller verwenden Inhaltsstoffe, die schädlich für die Gesundheit sein können. Lies dir deshalb immer die Sicherheitsbestimmungen vor und verwenden Handschuhe.

Kunden fragen oftmals nach dem pH-Wert der Reinigungsmittel. Hier darf der kritische Wert von 11,5 nicht überschritten werden, was bei den meisten Produkten auch kein Problem darstellt. Bei der Anwendung wird ein sanfter Sprühnebel gelobt. Der Pumpmechanismus darf nur nicht so schwer gehen. Außerdem fordern manche Kunden eindeutige Etiketten, da die Inhaltsstoffe nicht immer klar erkennbar sind. Die Einwirkzeit darf bei keinem Produkt überschritten werden. Manche hinterlassen trotzdem Rückstände auf Kunststoffen oder Scheinwerfern. Ein Punkt haben die Reiniger aber gemeinsam: sie sind sehr verträglich und greifen die Lack-Schicht nicht an. Selbst die empfindlichen Reparaturlacke können mit den meisten Mitteln behandelt werden.

Tipp
Die Konsistenz variiert ganz stark von sehr flüssig bis hin zu Gel. Zähflüssige Reiniger trocknen nicht so schnell an, haben eine längere Einwirkzeit und weichen den Schmutz gut auf.

Weitere Tipps zum Insektenentfernen – so gelingt‘s

  • Entferne die Insekten möglichst bald nach der Fahrt. Die Sonne darf die Rückstände gar nicht erst einbrennen.
  • Das Auto muss immer abgekühlt sein und im Schatten stehen. Bleibt das Auto in der Sonne, trocknet die Reinigungschemie auf dem Lack viel zu schnell an.
  • Insekten lassen sich nur schwer mit der Scheibenwaschanlage entfernen und verschmieren eher. Der Insektenentferner sollte aber manuell aufgetragen werden und ist nicht für die Scheibenwaschanlage.
  • Führe eine Komplettreinigung durch, um alle Rückstände des Insektenmittels zu entfernen.
  • Verzichte auf Spülmittel oder starke Chemie, da diese empfindliche Materialien, wie Dichtungen und Kunststoffe schnell angreifen.
  • Das Wasser darf bei der Reinigung nicht zu heiß sein. Gerade auf der Scheibe können schnell Spannungsrisse entstehen oder Dichtungen reißen.
  • Vermeide Kontakt mit Haus und Augen. Wasche dir nach dem Einsatz die Hände gründlich.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Insektenentferner wie lange einwirken?
  • Die Einwirkzeit beträgt zwischen 1 und 3 Minuten.
  • Sie darf nicht überschritten werden.
  • Auf die Angaben der Hersteller achten.
Gibt es eine Alternative zum Insektenentferner?
  • Das Hausmittel wäre eine Alternative in flüssiger Form.
  • Daneben gibt es eine Reinigungsknete, mit der der Lack behandelt werden kann.
  • Anschließend kommt ein Autoshampoo zum Einsatz.
Was kostet Insektenentferner?
  • Am besten vergleichst du den Preis pro Liter. So bekommst du einen besseren Überblick.
  • Einzelne Flaschen kosten zwischen 12 und 25 Euro, je nach Menge und Hersteller.
  • Der Literpreis bewegt sich zwischen 3 und 4 Euro.
Wie oft darf ich Insektenentferner verwenden?
  • Sind die Rückstände nicht gleich gelöst, nutzt du das Mittel gern nochmals.
  • Eine häufige Verwendung schadet nicht dem Lack, wenn der Entferner nicht lange eintrocknet und du auf die Einwirkzeit achtest.
Wie kann ich Lackschäden durch Insekten vermeiden?
  • Vermeide große Wärme- und Sonneneinstrahlung.
  • Alternativ schützt eine Lackversiegelung oder Folierung die Oberfläche des Wagens.
  • Der Lack bleibt dann robuster gegenüber äußeren Einflüssen. Dafür musst du mit hohen Kosten über 1.000 Euro für eine Folierung rechnen.

Weiterführende Links

nach oben